home · Rezepte · Fisch · Welsgulasch
Rezeptsammlung - Fisch & Meeresfrüchte
Drucken

Welsgulasch (Harcsapörkölt)

1 kg Welsfilet ohne Haut
100 g Speck, geraucht, am besten vom Mangalica-Schwein
100 ml trockener Weißwein
200 g Zwiebeln
je 1 Fleischtomate, gelbe und rote Spitzpaprika
1 Knoblauchzehe
2 EL Paprikapulver, edelsüß (édes)
1 Prise Paprikapulver, scharf (csipös)
Salz

Das Welsfilet von der Mittelgräte befreien und grob würfeln, salzen und 2 Stunden ziehen lassen, dann mit Wein übergießen und noch einmal 30 Min. ziehen lassen.
Den Speck klein würfeln und ausbraten. Die krossen Speckwürfel mit der Schaumkelle ausschöpfen und beiseite stellen. Die klein gehackten Zwiebeln in das Fett geben, goldgelb dünsten, vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen (so, dass zugegebenes Wasser nicht verspritzt). Nun das Paprikapulver zugeben, unter ständigem Rühren nach und nach wenig kaltes Wasser zugeben und so eine sämige Paprika-Zwiebelsauce köcheln. Dann den Fisch, Spitzpaprika und Tomate, grob geschnitten, zugeben und ca. 20 Min. köcheln lassen, dabei möglichst nicht rühren, sondern den Topf nur vorsichtig schwenken, damit die Fischwürfel heil bleiben. Mit Knoblauch und scharfem Paprika abschmecken.
Servieren: Das Pörkölt mit den Speckwürfelchen bestreuen. Dazu reicht man in Ungarn Weißbrot oder Quark-Dill-Nudeln.

(Béla Nagy aus Baja, am 10. Juli 2012 während des Internationalen Donaufestes in der Ulmer Familienbildungsstätte)
Jó étvágyat! (guten Appetit!)