home · Rezepte · Fleisch · gemischt · Königsberger Klopse
Rezeptsammlung - Fleisch - gemischt
Drucken

Königsberger Klopse

Klopse Sauce
500 g Kalbshackfleisch 2 EL Butter
1 altbackene Semmel 2 EL Mehl
100 ml Milch 1 Zwiebel
2 Sardellenfilets, fein gehackt 2 Gewürznelken
1 EL Petersilie und/oder Dill 1 Lorbeerblatt
1 Ei 100 ml trockener Weißwein
1 Zwiebel, fein gehackt 750 ml Geflügel- oder Fleischbrühe
1 Zitrone, Schalenabrieb 3 EL Kapern
Salz, Pfeffer Worcestersauce
2 Eigelb
100 ml Schlagsahne

Klopse: Die Semmel in lauwarmer Milch einweichen, ausdrücken und zerpflücken. Zutaten würzen, gut vermengen (bis zur Bindung), ca. 30 Minuten ruhen lassen, noch einmal durchkneten, dann kleine Bällchen formen.
Brühe: Die Geflügelbrühe erhitzen. Zwiebel schälen, halbieren und mit je 1 Nelke und längs halbiertem Lorbeerblatt spicken, in die heiße Brühe geben und leise köcheln lassen. Nun die Fleischbällchen einlegen, ca. 15 Minuten knapp unterm Siedepunkt ziehen lassen, herausheben und warm stellen. Die Brühe abseihen.
Sauce: weiße Mehlschwitze bereiten, mit Wein und Brühe ablöschen, einmal kräftig aufkochen, ca. 10 Min. köcheln lassen. Kapern zugeben, mit Worcestersauce, Salz und Pfeffer abschmecken. Topf vom Herd nehmen, 2 Eigelb mit Sahne verquirlen und in die Sauce rühren, gern auch leicht aufschäumen. Kurz vor dem Servieren die Klopse in die Sauce geben, bei Bedarf noch einmal erhitzen, aber keinesfalls kochen lassen.
Servieren: traditionell mit Salzkartoffeln und roter Bete. Meine Mutter reichte sie uns mit Reis - das schmeckt mir noch heute am besten.
Anmerkung: Die "edle" Version mit Kalbshack (Bild rechts) war wohl auch einst in Königsberg eher den betuchten Bürgern vorbehalten. Mit gemischtem Hackfleisch wird der Geschmack kräftiger und rustikaler.

(Friedrich Pieper - so ziemlich die einzig verbliebene Reminiszenz an meine Heimatstadt Königsberg)